Kernbohrungen

Kernbohrungen von Thomas Eisenhuth

Beim Kernbohrverfahren kommen spezielle Hohlbohrkronen mit diamantversetzten Segmenten zum Einsatz. Die Bohrkrone fräst sich in das zu bohrende Material und vermindert somit Erschütterung und verhindert so Risse im Bestand. Ein nahezu staubfreies Arbeiten ist durch die Zugabe von Wasser als Bindemittel möglich.

  • Durchführungen für Rohrleitungen in Bauwerken aus Beton, Mauerwerk, Bruchstein usw. (auch mit Eisenarmierungen)
  • Löcher für Dunsthauben und Kamine in Küchen und sonstigen Räumen
  • Bohren von Entlüftungslöchern in Betonwänden, Mauern und Fundamenten für eine Trockenlegung
  • Ausbohren von Ausschnitten, welche durch Sägen nicht zu realisieren sind in Mauerwerk und Betonwänden
  • Bohren von Ankerlöchern in Maschinen Fundamenten aus Beton, usw. (auch mit Eisenarmierungen)

Kernborhungen werden zum Beispiel zur Entnahme von Prüfkernen vorgenommen.

Wie bieten stufenloses Schrägbohren bei allen ständergeführten Durchmessern bis 45°.

 

Bitte beachten Sie, dass wir nur Bohrungen bis zu einem Durchmesser von 450 mm durchführen.